RAYMAN spol. s r. o.
Ocelárenská 1781
272 01 Kladno
tel: +420 312 685 978
info@rayman.cz

IÈ: 47549122
DIÈ: CZ 47549122
Firma je zapsána v obchodním rejstøíku vedeném Mìstským soudem v Praze, oddíl C, vložka 21117.

Linkedin

Die Gesellschaft-Geschichte der Gesellschaft

Wir halten es für richtig, die Besucher dieser Websites mit der Geschichte und den Wurzeln der Gesellschaft RAYMAN spol. s r. o. Kladno bekanntzumachen.
Die Gesellschaft RAYMAN spol. s r. o. Kladno ist eine Familienfirma, die an die unternehmerischen Aktivitäten des Grossvaters von heutigen Gesellschaftern, des Herrn Václav Rayman (*1891 - +1966), des Schlossermeisters aus Kladno, anknüpft.
Herr Václav Rayman erwarb seinen Lehrbrief als Schlosser nach der Erlernung im Jahre 1909. Weitere Fachkenntnisse gewann er während seiner Wanderschaft in Österreich und in der Abteilung für Maschinenwartung im Hüttenwerk in Kladno, wo er während des ersten Weltkriegs beschäftigt war. Nach dem Kriegsende machte er sich nun selbstständig und gründete im Jahre 1919 in Kladno sein eigenes Schlossergewerbe. Dieses breitete sich allmählich aus, bis es im Jahre 1939 aus zwei Schlosserbetriebsstätten bestand: aus einer Bearbeitungshalle und einer Konstruktions-Montagehalle. Das Herstellungsprogramm bestand sowohl aus Bauschlosserarbeiten (Tore, Zäune, Stahlkonstruktionen, Stahlrollläden), als auch diversen Mechanismen für die Kladnoer Eisenwerke, Schwebebahnen für die Schlachthöfe, mechanischen Crouponierstationen, Stahlkiosken, elektrischen Schaltschränken aus Stahl, Stahlkonstruktionen der Industrieöfen, mechanischen Schiebetore u.ä.
Auch nach dem 2. Weltkrieg entwickelte Herr Rayman das Unternehmen zielbewusst und erfolgreich weiter, bis zu der von politischen Verhältnissen erzwungenen Übergabe der Firma  an das damals gegründete Verbundskommunalunternehmen in Kladno am 1.1.1950. Zu dieser Zeit beschäftigte er übrigens schon über mehrere Zehner Mitarbeiter.
Herr Rayman hielt zur Maschinenbau auch beide seinen Kinder – die Tochter Ludmila und den Sohn Václav. Die beiden Geschwister absolvierten die Höhere Technische Faschule für Maschinenbau in Kladno, der Sohn konnte noch nach dem Krieg den erfolgreichen Abschluß an der Maschinenbaufakultät von ÈVUT Praha (Technische Hochschule Prag) machen. Herr Václav Rayman war ein generell anerkannter Fachmann, Obmann des Vereins der Schlösser in Kladno (Vorsitzende der Schlosserzunft), und u.a. Vorstandsmitglied damaliger Wirtschaftsvorschusskasse zu Kladno.
Nach seinem Studium, zur Zeit des politischen und wirtschaftlichen Systems der fünfziger Jahre, arbeitete Herr Dipl.-Ing. Václav Rayman jun. (*1925) in der Entwicklungsabteilung von ÈKD Praha, nach dem geleisteten Militärdienst beteiligte er sich am Aufbau der Papierwerke in Štìtí. Ab 1954 arbeitete er dreißig Jahre lang in den lufttechnischen Werken ZVVZ Milevsko. Als leitender Entwickler widmete er sich vor allem der pneumatischen Förderung, dem ausserbetrieblichen Eisenbahn- und Strassentransport von pulverförmigen und feinkörnigen Gütern, und der pneumatischen Auslagerung der Schüttgüter aus den Vorratssilos. In diesem Bereich veröffentlichte er eine Menge Artikel in Fachzeitschriften, wobei er die Ergebnisse seiner Arbeit auf zahlreichen Konferenzen im In- und Ausland präsentierte. Er ist Autor von vielen Patenten aus dem Bereich der pneumatischen Förderung. Als Entwickler legte er theoretische Gründe der Förderung der Schüttgüter mit Durchflusszubringern. Dieses System überprüfte er sogar bei einigen Anlagen in der Praxis. Obwohl die Betriebswirtschaftlichkeit zu diesen Zeiten nicht regelrecht bewertet wurde, beachtete Herr Rayman, dass die vom ihm entworfenen Anlagen immer genügend investitions- und besonders betriebswirtschaftlich waren, sowohl die Energie- als auch die Wartungskosten.
Im Jahre 1984 überging Herr Rayman aus ZVVZ Milevsko in die Bertriebsverwaltung der Firma Hutní projekt (Hüttenprojekt) Praha, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1990 als Hauptspezialist arbeitete. Während seiner Rentenzeit arbeitete er als Gewerbetreibende mehr als zehn Jahre lang weiter, insbesondere als Berater und Berechner.
Aufgrund des Abschlusses an der Maschinenbaufakultät von ÈVUT Prag wurden die Enkel des Unternehmensgründers, also die beiden Söhne des Herrn Ing. Václav Rayman, zu Fortsetzern der Maschinenbau-Familientradition mehr oder weniger vorbestimmt. Der ältere Sohn, Ing. TomᚠRayman (*1953), arbeitete von 1976 bis 1991 in Hutní projekt, Betrieb Praha, als selbstständiger Projektant der Entstaubungs- und Lüftungssysteme, der jüngere Sohn, Ing. Petr Rayman (*1957), arbeitete in den Jahren 1981 - 1992 in ZVVZ Milevsko, zuerst als Konstrukteur im Bereich der pneumatischen Förderung und später als selbstständiger Projektant der Lüftungssysteme.
Die Gesellschaftsänderungen nach dem Jahre 1989, sowie die Rückgabe der zwei verkommenen restituierten Werkstattobjekte in Kladno im Jahre 1991, jedoch ohne jegliche Werkstattausstattung, waren die Anstösse für die Vereinigung der beruflichen Leben der beiden Brüder. Bereits im Jahre 1990 erwarb Ing. TomᚠRayman seinen Gewerbeschein für die Planungs- und Engineeringleistungen. Nach dem Verkauf eines der restituierten Objekte und dem Eigentumsauseinandersetzung des zweiten Objektes gründeten die Brüder Petr und Tomᚠmit seiner Ehefrau Kvìtoslava im Jahre 1993 die Geselschaft RAYMAN spol. s r.o. Kladno (RAYMAN GmbH Kladno) mit Sitz in Ocelárenská-Strasse in Kladno, wo die Betriebsleitung und das technische Büro ihren Sitz haben. Paralell dazu wurde das Planungs- und Konstruktionsbüro in Milevsko gegründet, das zuerst in vermieteten Räumlichkeiten siedelte und zur Zeit sich in einem selbstständigen, eigenen und renovierten Gebäude befindet.
Die Wurzeln der langjährigen erfolgsreichen Entwicklung der RAYMAN spol s r. o. Kladno sind an der Anknüpfung an die Werte des unternehmerischen Milieus der Ersten Republik, wie der unternehmerischen Ehrlichkeit, hohem technischen Niveau der Produktion, systematischen zielbewussten Entwicklung, Zuverlässlichkeit und betrieblichen Wirtschaftlichkeit der Lieferungen von maschinen-technologischen Anlagen, zu erkennen. Das Entgegenkommen den Kundenbedürfnissen und das Halten des gegebenen (auch ungeschriebenen) Wortes verstehen sich selbstverständlich. Diese Werte wurden über Generationen bis ins jeweilige Unternehmen übertragen, wo u.a. sowohl die Zahlungsdisziplin, als auch die Einhaltung der vereinbarten Fristen und der technischen und Geschäftsbedingungen und die Gewährleistung eines hohen technisches Niveaus der einzelnen Produkte und Anlagen, niedriger Anschaffungskosten, hoher Wirksamkeit und Betriebszuverlässlichkeit und einer langen Lebensdauer sämtlichen in die Praxis umgesetzten Anlagen das Kredo sind.